1 min Lesezeit

185 Kommentare

Minijob und Hauptjob beim gleichen Arbeitgeber. Geht das? (Nachgefragt #25)

Nicht selten haben Arbeitnehmer mit einem versicherungspflichtigen Hauptjob die Möglichkeit, bei dem selben Arbeitgeber noch einen anderen Job anzunehmen. Meist handelt es sich dabei um eine zusätzliche Beschäftigung in einem anderen Arbeitsbereich mit geringer Stundenzahl im Monat.

Lisa aus Traunstein ist in einem Hotel in ihrer Hauptbeschäftigung als Servicekraft beschäftigt. Das Hotel gehört zu einer GmbH, die auch noch eine Diskothek betreibt. Hier kann Sie zusätzlich noch 520 Euro im Monat verdienen. Diesen Job möchte Sie gerne als Minijob ausüben – geht das denn?

Beantwortet von Susan aus dem Service-Center:

Hallo Lisa,

leider nein. Neben einer Hauptbeschäftigung kann zwar jeder zusätzlich einen Minijob mit Verdienstgrenze ausüben – jedoch nicht beim selben Arbeitgeber.

Da der Besitzer des Hotels und der Diskothek ein und dieselbe juristische Person ist, liegt in dem von Ihnen geschildertem Fall ein einheitliches Beschäftigungsverhältnis vor. Dass Sie zwei unterschiedliche Tätigkeiten ausüben, ist nicht relevant. Rechtlich gesehen haben Sie einen Arbeitgeber, der Ihnen einen Gesamtverdienst für Ihre Tätigkeiten im Hotel und in der in Diskothek zahlt. Der Job in der Diskothek kann also nicht gesondert auf Minijob-Basis abgerechnet werden.

Genauso verhält es sich auch bei natürlichen Personen, wie zum Beispiel einem Arzt, der neben seiner Praxis noch ein Labor betreibt.

Nur wenn Sie aus rechtlicher Sicht bei verschiedenen Arbeitgebern, also verschiedenen juristischen oder natürlichen Personen arbeiten, wird nicht von einem einheitlichen Beschäftigungsverhältnis ausgegangen. Dann können Sie neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung auch einen Minijob mit Verdienstgrenze ausüben. Dies wäre auch möglich, wenn die GmbH X und die GmbH Y von ein und demselben Geschäftsführer geführt werden.

Wie ein Arbeitgeber definiert ist, finden Sie hier.

Weitere Informationen zu „Mehreren Minijobs mit Verdienstgrenze“ finden Sie auf unserer Internetseite

War der Artikel hilfreich für Sie?

Hilfe und Kontakt

Sie konnten bei uns bisher keine passende Antwort finden und haben weiterhin Fragen? Dann schreiben Sie uns diese in den Kommentarbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

185 Kommentare

guest
Inline Feedbacks
View all comments
S. K.
SK
S. K.

Hallo,
ich arbeite in Vollzeit als Lagerleiter in einer GmbH mit 2 Gesellschaftern.
Einer dieser Gesellschafter benötigt privat Hilfe bei der Gartenpflege und leichteren, handwerklichen Tätigkeiten.
Handelt es sich hier um ein und dieselbe juristische Person oder kann ich neben meiner Vollzeitbeschäftigung in der GmbH auch einen Minijob in Privatanstellung machen?

Kathy Traun
KT
Kathy Traun

Hallo,
Firma A setzt Geräte in Betrieb, Firma B ist Sub-Unternehmer und für deren Reparatur und Wartung zuständig. Wenn ich also als Inbetriebnehmer auch noch Reparatur und Wartung selber Geräte machen würde und dies in folgender Konstellation:
bei Firma A als Vollzeitbeschäftigter angestellt bin, bei Firma B Minijob tätige. Die Beschäftigung ist quasi Hand-in-Hand geregelt. Darf man das so handhaben oder spricht etwas dagegen?! Selbe Tätigkeit, bei verschiedenen Arbeitgebern.

Liebe Grüße

Gabriele Hirsch
GH
Gabriele Hirsch

Darf ein Arbeitnehmer, der durch eine Zeitarbeitsfirma bei uns eingesetzt ist, bei uns einen Minijob annehmen?

Sadan Kabbani
SK
Sadan Kabbani

kann man in eine Sicherheitsfirma Vollzeit arbeiten und in einem andere Sicherheitsfirma Minijob machen?
Bzw gleiche Beruf, aber andere Arbeitgeber?

Jankowiak Lukas
JL
Jankowiak Lukas

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich fragen (über abfindung). Wenn eine Eigentümer, zwei Firmen hat, zb in erste Firma 5 Vollständig Mitarbeiter und 2 Minijob und in zweite Firma 2 Vollständig und 2 Minijob Mitarbeiter, kann man alle Mitarbeitern zusammen Rechnen (dH 11 Mitarbeiter, was ermöglicht eine Abfindung für eine unberechtigte Kündigung zu beantragen?

Mit freundlichen Grüßen
Lukas

Max Weger
MW
Max Weger

Hallo,wir haben einen Mitarbeiter der eine Vollzeitstelle bei der Firma A hat und eine Nebentätigkeit bei der Tochter GmbH von A.
Der Mitarbeiter übt seine Tätigkeit als Aushilfe aber bei der Firma A aus.Und macht dort die gleiche Arbeit, die er auch als Vollzeitbeschätitgter macht.
Er hat also nur bei der Tochter Gesellschatft ein Vertrag für die Nebentätigkeit, übt seine Nebentätigkeit aber bei der Firma A wo er auch als Vollzeitbeschäftigter tätig ist.
Ist sowas erlaubt?

Franziska
FR
Franziska

Hallo,
folgende Situation: Mitarbeiter A ist Vollzeit bei der X GmbH angestellt. Diese X GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Y GmbH. Kann der Mitarbeiter A nun zusätzlich auf Mini Job Basis in der Y-GmbH angestellt werden, ohne, dass die Firma bei einer SV-Prüfung Probleme bekommt?

Peter Fischer
PF
Peter Fischer

Hallo, folgende Situation: Zurzeit besteht ein SV-pflichtiges Arbeitsverhältnis in A GmbH sowie eine geringfügige Beschäftigung in B GmbH. Beide GmbH sollen im Zuge eines Betriebsübergangs in der C GmbH verschmolzen werden. Dadurch würden beide Beschäftigungsverhältnisse erst einmal von der C GmbH übernommen; allerdings würde dann ja ein einheitliches Beschäftigungsverhältnis vorliegen (Haupt- und Minijob beim selben AG). Was passiert und müsste ein AN eine faktische Reduzierung seines Gehalts hinnehmen? Vielen Dank!

Ute Schäfer-Lutz
UL
Ute Schäfer-Lutz

Hallo Minijob-Team, ich sozialversicherungspflichtig in einer Arztpraxis, mein Chef ist also Freiberufler. Kann er mich auf geringfügiger Basis in seinem Privathaushalt beschäftigen?

Maren
MA
Maren

Hallo, wir haben einen Mitarbeiter der bei uns Sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, jetzt haben wir die Möglichkeit Ihn zusätzlich über eine Arbeitnehmerüberlassung im Minijob zu beschäftigten, ist es rechtlich überhaupt möglich ihn über einen dritten bei uns im Minijob arbeiten zulassen.

Philipp L
PL
Philipp L

Es ist also möglich bei der A GmbH (GF und 100%-Gesellschafter ist X) einen sozialverischerungspflichtigen Arbeitsvertrag zu haben und bei der B GmbH (GF und 100%-Gesellschafter ist X; selber X wie bei der A GmbH) eine geringfügige Beschäftigung auszuüben?

Die Gesellschfteridentität spielt also bei GmbHs keine Rolle?

Wenn in dem geschilderten Fall von einer Arbeitgeberidentität ausgegangen wird, ab wievielen Prozent Unterschied an Gesellschaftsanteilen verschweindet die Arbeitgeberidentität für das Sozialversicherungsgesetz?

Ben.t.
BT
Ben.t.

Hallo, ich arbeite bei Unternehmen GmbH A, jetzt habe ich statt einer gehaltserhöhung die Möglichkeit bei dem Unternehmen GmbH B anzufangen auf Minijob um mehr Geld zu bekommen gleicher GF.

Hat das Nachteile für mich?

S R
SR
S R

Hallo,
ich habe eine Frage zur Arbeitgeberidentität.

A + B haben zwei OHGs gegründet, die 1OHG und die 2OHG.
Ist es möglich, in der 1OHG sv-pflichtig und parallel in der 2OHG geringfügig beschäftigt zu sein?
Liegt also rv-rechtlich KEINE Arbeitgeberidentität vor oder liegt ein einheitliches Beschäftigungsverhältnis vor?

Vielen Dank.
SR

Stefanie Dönisch
SD
Stefanie Dönisch

Hallo,

ein Vollrentner arbeitet zur Zeit noch Vollzeit bei einem Arbeitgeber, möchte nun aber unterjährig kürzer treten und nur noch auf Minijob-Basis arbeiten. Ist dies möglich oder wird hier sozialversicherungsrechtlich eine Fortsetzung des Beschäftigungsverhältnisses unterstellt? Darf die Minijob-Tätigkeit nahtlos an die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung anschließen?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Stefanie Dönisch

Christiane Dilger
CD
Christiane Dilger

Wie sieht es aus, wenn ein Mitarbeiter ein ruhendes Arbeitsverhältnis hat, weil er eine Vollzeitweiterbildung anfängt und würde einen Minijob beim gleichen Arbeitgeber anfangen.
Würde dies gehen?

Astrid Linnecken-G...
AG
Astrid Linnecken-G...

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben einen Praktikanten im Rahmen eines Pflichtpraktikums (kein Mindestlohn). Das Praktikum erfolgt unentgeltlich. Jetzt soll der Praktikant bei uns zusätzlich für 2 Stunden in der Woche im Rahmen eines Minijobs Tätigkeiten (außerhalb des Praktikums und der Praktikumszeiten) übernehmen. Ist das möglich, weil das Praktikum unentgeltlich erfolgt?
Ich freue mich über eine Rückmeldung.

Mina Ahmadi
MA
Mina Ahmadi

Hallo,
ich habe eine Frage und zwar, bin eine Azubi und möchte mich beim meinem Betrieb so genannte Teilzeit Job (durchschnittlich 19,75 Stunden/Woche) bewerben. ob es möglich ist?
vielen Dank

Heike Leupold
HL
Heike Leupold

Hallo, ich bin im Rahmen eines Zeitwertkontos in der Freistellungsphase. Für Restarbeiten wurde mir ein Minijobs angeboten. Geht dies, da mein Hauptvertrag ruht? Vielen Dank

Ines Schreiner
IS
Ines Schreiner

Hallo Team der Minijob-Zentrale,
wenn ein Unternehmer zwei Einzelunternehmen hat und den Arbeitnehmer in der einen Firma festanstellt, kann er ihn dann in der anderen Firma als Minijobber einstellen? Es handelt sich dann ja beim Arbeitgeber um e i n e natürliche Person.

Marc REuys
MR
Marc REuys

Hallo,
 
ich habe mal eine Frage. Wir haben einen Arbeitnehmer der die Hauptbeschäftigung bei Unternehmen A und eine geringfügige Beschäftigung bei Unternhemen B ausübt. Die Unternehmen sind zwar im Konzern aber absolut eigenständige Unternehmen. Er würde jetzt aber die Tätigkeit vom gleichen Arbeitsplatz ausüben. Könnte es bei dieser Konstellation des gleichen Arbeitsplatzes Probleme geben.

Karin D.
KD
Karin D.

Hallo liebes Minijobs-zentralen-Team,

ich arbeite im Kindergarten und habe nebenbei ein Minijob in einem Hort. Jetzt erwäge ich zu einem anderen Kindergarten zu wechseln. Dieser ist nun allerdings vom gleichen Träger wie der Hort.
Mist es dennoch möglich, da es zwar der gleiche Träger aber zwei unterschiedliche Einrichtungen sind?
Vielen lieben Dank!
liebe Grüße,
Karin

Anne
AN
Anne

Darf mir mein Arbeitgeber Räume für ein Nebengewerbe zur Verfügung stellen? Ich arbeite in einem Sportstudio und würde gerne Massagen anbieten. Mein Chef würde mir einen Raum zur Verfügung stellen.

Grit Mätzschker
GM
Grit Mätzschker

Hallo ,ich arbeite in einem Unternehmen in der Abteilung Reinigung ,und könnte jetzt noch eien Nebenjob auf 450,00 Euro ausüben ,im gleichen Haus . Allerdings in der Cafeterria ,welche mit meinem eigentlichen Job ja nichts zu tun hat .Wie ist da die Rechtslage ? ich möchte den 450,00 Job extra laufen lassen und nicht mit dem Lohn von der Reinigung zusammenlegen .Danke für die Antwort

Becker
BE
Becker

Hallo,
Ich bin momentan bei einer Gartenlandschaftsbau Firma als leitende Arbeiteskraft eingestellt Vollzeit. Kann ich auch bei der selber Geschäftsführer aber von andere gmbh auch Mini Job haben? Also wie gesagt hier handelt sich um 2 verschiedenen GMBH‘s mit aber gleiche Geschäftsführung.
Danke

Jenny
JE
Jenny

Ich arbeite bei der Bäckerei als Aushilfe. Könnte ich denn in einer anderen Bäckerei (nicht derselbe Arbeitgeber) als Teilzeit arbeiten?

Björn
BJ
Björn

Wie verhält es sich bei einer Nebentätigkeit als Beamter, die beim gleichen Dienstherrn ausgeübt wird? Konkret wird für das getrennt vom Landeshaushalt zu bewirtschaftende Körperschaftsvermögen einer Hochschule eine Tätigkeit als Vermögensverwalter ausgeübt. Besteht hier die Möglichkeit diese Tätigkeit als Minijob anzumelden?

Jens Vogel
JV
Jens Vogel

Hallo Team der Minijob Zentrale,
eine leitende Angestellte bei uns wird ab dem 01.01.2022 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit gehen. Da Ihr Nachfolger noch nicht komplett eingearbeitet ist, soll Sie im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung für einen gewissen Zeitraum eine beratenende Tätigkeit ausüben. Diese Tätigkeit wird bei selben Arbeitgeber ausgeübt in der die Mitarbeiterin auch in die Freistellungsphase der Altersteilzeit geht. Ist dieses möglich?

Btiep
BT
Btiep

Ich arbeite neben dem Studium (mit Bafög-Anspruch) als persönliche Assistenz im pflegerischen Bereich. Bei dem Unternehmen habe ich im Grunde zwei Verträge: Einmal ein Minijob mit 450€, und einen über die Übungsleiterpauschale mit 205€. Somit werden die beiden Verträge zu einer Wochenarbeitszeit summiert. Ist das rechtens?

CAB
CA
CAB

Hallo, ich möchte von einer versicherungspflichtigen Beschäftigung direkt in einen Minijob beim gleichen Arbeitgeber wechseln. Kann ich ab dem Beginn des Minijobs auf die Rentenversicherungspflicht verzichten?

BrittaRi
BR
BrittaRi

ein AN ist im Privathaushalt als Minijobber angestellt und kann jetzt bei dem Unternehmen seines Arbeitgebers einer GmbH & Co. KG zusätzlich eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bekommen. Geht das zusammen?

UweP
UW
UweP

Guten Tag,
folgende Situation ist gegeben: GmbH A ist 100% Gesellschafterin der GmbH B. Ist es möglich bei der einen GmbH eine Haupt- und bei der anderen GmbH eine Nebentätigkeit auszuüben?
Herzliche Grüße
Uwe P

Martina
MA
Martina

Hallo, mein Kind (23 Jahre) wird ein Studium aufnehmen und hat daher ihr Arbeitsverhältnis zum 30.09. gekündigt.
1. Kann sie beim selben Arbeitgeber eine kurzfristige Beschäftigung aufnehmen nachdem das Arbeitsverhältnis geendet hat?
2. Ab wann wäre eine kurzfristige Beschäftigung möglich?
3. Wäre eine geringfügige Beschäftigung (450 Euro) auch möglich (evtl. Reduzierung der Arbeitszeit entsprechend – wie würde sich hier eine Jahressonderzahlung im November auf das Beschäftigungsverhältnis auswirken?

Martina Böhmer
MB
Martina Böhmer

Hallo, ich bin bei einem Verein über ein Projekt mit einer 20 Stunden Stelle angestellt. Kann ich bei dem verein außerhalb des Projektes einen 450 € Job machen?

Timo
TI
Timo

Mein Arbeitgeber hat mehrere eingetragene Firmen. GmbH, GbR, Holding u.s.w. Er ist Geschäftsführer der Firmen wo ich fest angestellt und mit einem 400€ Job aufgestockt wurde. Zwei Firmennamen ein Geschäftsführer. Nach einer Lohnerhöhung wurde mir ein 400€ Job in einer seiner Firmen angeboten. Ich habe angenommen. Habe aber nie eine andere Tätigkeit aufgenommen. Ich arbeite weiter 40 Stunden die Woche, erhalte mein Lohn plus die 400€ Minojob. Ist dass legeal?

Dominik
DO
Dominik

Hallo,
ich arbeite als Zeichner in einem Planungsbüro. Nebenbei biete ich diese Dienstleistung der ausführenden Firma meines Vaters an und zeichne ihnen Pläne. Für meine Chefs ist das ok.
Das mache ich dann nach Feierabend in dem Planungsbüro und kriege das Geld auch von meinen Chefs gezahlt, arbeite aber so gesehen für die ausführende Firma meines Vaters.
Müssen die 450€ versteuert werden?

Hbck
HB
Hbck

Hallo, ich arbeite bei einem großen Automobilhersteller im Bereich Entwicklung In-Car-Software. Darf ich nebenberuflich auf 450 Euro Basis bei einem Dienstleister arbeiten, der zwar auch Verträge mit meinem Hauptarbeitgeber hat, diese aber mit meiner Tätigkeit im Unternehmen nichts zu tun haben? Wie sieht die identische Situation aus, wenn ich nebenbei als Selbstständiger für diesen Dienstleister arbeite?

Anonymous
AN
Anonymous

Hallo,
die Hauptbeschäftigung erfolgt als Bürokraft bei der x-GmbH und die Nebenbeschäftigung als Bürokraft bei der z- GmbH, daher ist die Voraussetzung dass es sich aus rechtlicher Sicht um separate Arbeitgeber handelt erfüllt, allerdings wird die Tätigkeit am selben Arbeitsplatz ,da es keine räumliche Abgrenzung zwischen den beiden Firmen gibt, ausgeübt, wie sieht es hiermit aus ?

Frank Bauer
FB
Frank Bauer

Guten Tag, ich arbeite in einem Pflegeheim in Teilzeit 30 Stunden. Dieses Pflegeheim gehört zu einem AWO Kreisverband in Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Jetzt besteht für mich die Möglichkeit in der Ambulanten Pflege in Form eines Minijobs zusätzlich zu arbeiten. Die Ambulante Pflege wird in Form einer gGmbH geführt. Diese gGmbH ist eine 100%ige Tochter des AWO Kreisverbandes, beide Rechtsträger, sowohl der eingetragene Verein als auch die gGmbH werden von ein und demselben Geschäftsführer vertreten.
Für die Teilzeitbeschäftigung habe ich einen Arbeitsvertrag vom Kreisverband. Für den Minijob würde ich einen separaten Arbeitsvertrag von der gGmbH erhalten. Ist dies grundsätzlich denkbar? Vielen Dank im Voraus

Klaus
KL
Klaus

Hallo,
ich befinde mich noch bis Juli 2021 in der Ruhephase der Altersteilzeit. Habe beim gleichen Arbeitgeber einen unbefristeten Minijob. In Summe bin ich 25 Jahre im Unternehmen beschäftigt. Wenn der Altersteilzeitvertrag beendet ist, welche Kündigungsfrist muss der Arbeitgeber bezüglich des Minijobs einhalten?
Freundliche Grüße
Klaus

karin
KA
karin

Hallo,
ist es möglich, dass ich zusätzlich zur sv-pflichtigen Beschäftigung im Mutterunternehmen im Tochterunternehmen (Beteiligungsquote 51%) eine geringfügige Tätigkeit ausübe?
Beide Tätigkeiten sind identisch und werden in den Räumen des „Haupt“-Arbeitsgebers ausgeübt.
Bei Unternehmen sind aber separat mit eigener Nummer im Handelsregistester eingetragen, haben eigene Steuer-und Betriebsnummer, so dass dies eigentlich kein Problem sein dürfte. Selbst die Geschäftsführung ist nicht einheitlich.

Simone
SI
Simone

Sehr geehrtes Team der Minijobzentrale,
in einem Einzelunternehmen (Ehemann) ist eine Teilzeitkraft über 450 EUR mtl. im Büro tätig. Kann eine Tätigkeit im Privathaushalt (Ehefrau) auf Minijobbasis ausgefürt werden?
Mit freundlichen Grüßen
Simone

Carina Bittner
CB
Carina Bittner

Hallo,
kann ein Azubi einer KG bei der Tochterfirma der KG, die eine GmbH ist, zusätzlich einen Minijob ausüben? Zusatzinfo: Es handelt sich um eine 100%ige Tochter, mit fast identischer Geschäftsleitung.
Vielen Dank im Voraus!

MK
MK
MK

Hallo,`
wie sieht es denn aus, wenn beispielsweise bei Arbeitgeber A ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit Aufhebungsvertrag zum 20.09.2020 beendet wird. Bei Arbeitgeber B wird zum 21.09.2020 ein neues sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis begonnen.
Ist es dann möglich, zum 21.09.2020 das Arbeitsverhältnis bei Arbeitgeber A als geringfügiges Arbeitsverhältnis neu zu beginnen?
Oder darf das geringfügige Arbeitsverhältnis erst zum 01.10.2020 begonnen werden?
Und wenn das geringfüge Arbeitsverhältnis bereits zum 21.09.2020 beginnen darf, kann dann auch der volle Betrag ausgeschöpft werden, da das geringfügige Arbeitsverhältnis auf Dauer ausgelegt sein soll oder darf das Entgelt nur 10/30tel betragen?

Marianne
MA
Marianne

Guten Tag, wie verhält es sich, wenn Arbeitnehmer A bei Unternehmen X das Hauptbeschäftigungsverhältnis hat, Arbeitnehmer A jedoch zusätzlich einen Minijob bei Unternehmen Y annimmt, welches einen Dienstleistungsvertrag bei X hat? X und Y sind vollkommen unabhängige getrennte juristische Einheiten. Y ist mit verschiedenen Dienstleistungen in den Räumlichkeiten bei X beauftragt. Arbeitnehmer A würde also Aufgaben direkt in den Räumlichkeiten des Hauptarbeitgebers X übernehmen. Wäre diese Konstellation rechtlich möglich?

Katrin R.
KR
Katrin R.

Guten Tag,
wir stellen einen Mitarbeiter im Hauptjob aufgrund seiner Meisterschule für 7 Monate frei. Kann er dann bei uns einen 450 € Job annehmen? Das Hauptarbeitsverhältnis ruht dann ja. Vielen Dank für eine Antwort.

Clauss
CL
Clauss

Wir beschäftigen derzeit eine Mitarbeiterin als Erzieherin als sozialversicherungspflichtige Beschäftigte (im Bereich TVöD SuE). Diese Mitarbeiterin wird in Kürze ihre Stelle hier kündigen und zu einem anderen AG wechseln, um dort ebenfalls sozialversicherungspflichtig zu arbeiten. Können wir diese Mitarbeiterin dann nach ihrer Kündigung als kurzfristig Beschäftigte zu einem späteren Zeitpunkt wieder beschäftigen (als Aushilfe in Krankheitsfällen, wenn es sich mit ihrer neuen Tätigkeit vereinbaren lässt)? Muss evtl. ein bestimmter Zeitraum zwischen der bisherigen sv-pflichtigen und der neuen kurzfristigen Beschäftigung liegen?

J.
J.
J.

Hallo, wie sieht es aus, wenn ich während der Elternzeit beim gleichen Arbeitgeber auf 45ü€-basis arbeite? Da das normale Arbeitsverhältnis ruht, geht dieses ja ausnahmsweise. Allerdings hat mein Arbeitgeber dies nicht als geringfügige Beschäftigung einstufen können, da ich ab September in Teilzeit dort wieder einsteigen. Ich verstehe nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat, da das Arbeitsverhältnis ja aktuell ruht. Können Sie mir da weiterhelfen?

Jörg
Jörg

Ich arbeite Teilzeit im Home-Office in einem Unternehmen als Web-Designer, jetzt sucht mein Arbeitgeber nach einem Hausmeister für das Büro- auf 450 Euro Basis, der sich nach den Geschäftszeiten um die Geschäftsräume kümmert. Kann ich den Job annehmen?

Fred
FR
Fred

Hallo,
ich interessiere mich für ein konkreten Fall und hoffe ihr könnt mir hierzu eine Antwort geben.
Ein Mitarbeiter ist Hauptberuflich (Vollzeit) bei Arbeitgeber A angestellt.
Der Mitarbeiter übt zudem eine weitere Beschäftigung auf 450€ – Basis bei Arbeitgeber B aus.
Arbeitgeber A und B sind zwei verschiedene Firmen.
Arbeitgeber A beauftragt Arbeitgeber B zur Bearbeitung von verschiedenen Aufträgen.
Infolgedessen wird der Mitarbeiter durch Arbeitgeber B an seinen Hauptarbeitgeber (Arbeitgeber A) verliehen. Die Arbeit findet in einer anderen Abteilung statt und steht nicht in Konkurrenz zur Hauptstelle.
Ist diese Konstellation rechtens?
Vielen Dank vorab für die Beantwortung.