4 min Lesezeit
10 Kommentare

Nebenjob im Haushalt: Perfekt für Eltern und Studierende

Ein Nebenjob im Haushalt eignet sich für alle, die gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Besonders passt ein Nebenjob im Haushalt zu Menschen, die zeitlich eingeschränkt sind. Zum Beispiel: Studierende, bei denen das Geld oft knapp ist oder Eltern, die für ihre Familie etwas dazuverdienen möchten. Vielleicht gehören Sie ja auch dazu? Dann lassen Sie sich von uns von den Vorteilen eines Minijobs im Haushalt überzeugen!

Nebenjob im Haushalt: Flexibler als ein gewerblicher Minijob

Bei einem Nebenjob im Haushalt können Sie sich als Minijobberin oder Minijobber mit ihrem Arbeitgeber unmittelbar absprechen. Gemeinsam können sie die Stundenzahl anpassen oder die Arbeitszeit so legen, dass es für beide Seiten passt. So können Sie bestmöglich auf die gegenseitigen Bedürfnisse achten. Bei einem Minijob in einem Unternehmen oder im Büro gibt es dagegen meist feste Arbeitszeiten, an die sich alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer halten müssen. Minijobs im Privathaushalt erlauben Ihnen, Ihre Arbeitszeit freier zu gestalten.

Nebenjob im Haushalt neben dem Studium – eine willkommene Geldquelle

Im Studium kann es auf dem Bankkonto schnell mal eng werden. Kein Wunder, dass viele Studierende sich für einen Minijob entscheiden, um ihr Konto etwas aufzufüllen. Dazu können sie sich zum Beispiel um die Kinder in einem Haushalt kümmern. Gerade bei der Hausaufgabenbetreuung können Studierende gut erklären und so Schulkindern helfen, Tests und Klausuren zu bestehen. Kleinere Kinder können von Studierenden spielerisch betreut oder auf Ausflüge mitgenommen werden. Da Studierende unter der Woche Vorlesungen besuchen, können sie meist nur ab dem späten Nachmittag oder am Wochenende arbeiten. Die Kinder der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers sind selbst in der ersten Tageshälfte regulär in der Schule oder im Kindergarten und können danach betreut werden.

Studierende brauchen neben dem Besuch ihrer Lehrveranstaltungen an der Universität auch Zeit, um sich auf die Vorlesungen und Seminare vorzubereiten und das Gelernte zu wiederholen – besonders kurz vor einer Prüfung! Bei einem vollen Stundenplan ist eine flexible Absprache als Minijobberin oder Minijobber mit dem Arbeitgeber im Haushalt Gold wert. So lässt sich das Studium gut mit der Arbeit kombinieren.

Nebenjob im Haushalt neben der eigenen Familie – ein Bonus für die Haushaltskasse

Auch für Eltern eignet sich ein Minijob in einem Privathaushalt. So ein Nebenjob bietet eine gute Gelegenheit, sich etwas hinzuzuverdienen – falls denn noch Zeit bleibt neben dem eigenen Haushalt und der Betreuung der Kinder. Einen Minijob können Sie übrigens auch während der Elternzeit ausüben!

Welche Nebenjobs im Haushalt gibt es?

Neben sozialen Minijobs wie Kinder- und Seniorenbetreuung gibt es noch andere Nebenjobs im Haushalt. Viele Haushalte suchen eine reine Putzhilfe, die regelmäßig den Haushalt zum Glänzen bringt. Andere Haushalte wünschen sich, dass ihre Haushaltshilfe auch Aufgaben wie Wäsche waschen oder bügeln übernimmt. Wer ein Haustier besitzt, ist bei Abwesenheit darauf angewiesen, dass eine Haushaltshilfe sich um die Tiere kümmert und mit Hunden regelmäßig Gassi geht. Als Gartenhilfe können Sie Rasen mähen, Hecken schneiden, Pflanzen sähen und gießen.

Gut zu wissen: Sobald Ihr privater Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin Sie als Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale angemeldet hat, sind Sie offiziell durch die gesetzliche Unfallversicherung für Arbeits- und Wegeunfälle versichert. Außerdem können Sie Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und sammeln so wertvolle Rentenpunkte, die sich später positiv auf Ihre Altersvorsorge auswirken.

Älteren Menschen mit einem Haushaltsjob helfen

Sicherlich leben in Ihrer Nachbarschaft Menschen, die auf Hilfe im Haushalt angewiesen sind. Gerade ältere Menschen brauchen oft Hilfe beim Einkauf von Lebensmitteln, Kleidung oder Drogerieprodukten. Bei der Gelegenheit können Sie Ihren eigenen Einkauf mit dem Einkauf für Ihren privaten Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin kombinieren. Wenn Sie sich zusätzlich noch einige Stunden in der Woche um den Haushalt der Person kümmern, also zum Beispiel Staub wischen, saugen, Fenster putzen und die Küche und das Bad reinigen, kommen Sie am Ende des Monats bereits auf einen guten Hinzuverdienst.

Gut zu wissen: Wenn Sie Ihren Nachbarn ab und an Gefallen tun – wie für sie Einkaufen oder Medikamente aus der Apotheke abholen – ist das höchstwahrscheinlich eine Gefälligkeitsleistung und kein haushaltsnaher Minijob.

Weitere Vorteile: Oft mehr Lohn und Wertschätzung als bei gewerblichen Minijobs

Viele Haushalte sind auf eine gute Haushaltshilfe angewiesen. Deswegen sind private Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen oft bereit, mehr als nur den Mindestlohn zu zahlen. Verlässlichkeit, Gründlichkeit und Vertrauenswürdigkeit sind wichtige Eigenschaften für einen Minijob im Haushalt. Neben dem guten Verdienst ist auch die persönliche Beziehung zu Ihrer Arbeitgeberin oder Ihrem Arbeitgeber ein Vorteil: Ein Minijob im Haushalt kann erfüllender sein als ein gewerblicher Minijob. Schließlich bekommen sie jede Menge Dankbarkeit und Wertschätzung. Dazu kommt, dass der Einstieg in einen Nebenjob im Haushalt leicht ist: Sie brauchen keine spezielle Berufsausbildung dafür und es gibt viele offene Stellen.

Gut zu wissen: Bis zu einem durchschnittlichen monatlichen Verdienst von 520 Euro müssen Sie für Ihren Minijob im Haushalt in der Regel nur Rentenversicherungsbeiträge zahlen. Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber zahlt den Großteil der anfallenden Abgaben für den Minijob. Dazu gehören auch Ihre gesetzliche Unfallversicherung und Steuern. Zusätzlich kann können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Ihre Arbeit im Haushalt sogar im Rahmen der Steuererklärung angeben und so eine Erstattung erhalten.

Einen Nebenjob im Haushalt finden

Sie denken, dass ein Nebenjob im Haushalt gut zu Ihnen passt? Nutzen Sie unsere Haushaltsjob-Börse, um einen passenden Minijob in Ihrer Nähe zu finden. Wenn für Sie keine passende Stelle dabei ist, können Sie einen Steckbrief anlegen und Ihre eigene Anzeige schalten. So können Haushalte auf Sie zukommen. Ansonsten geht’s auch analog: Über Aushänge in Ihrer Nachbarschaft oder am Schwarzen Brett im Supermarkt können Sie ebenfalls schnell fündig werden.

Teilen Sie Erfahrungen mit Nebenjobs im Haushalt!

Hatten Sie schon mal einen Nebenjob im Haushalt? Hat es funktioniert, den Nebenjob mit ihrem Studium oder der Familie zu vereinbaren? Wurden Sie mit dem Haushaltsscheck-Verfahren bei der Minijob-Zentrale angemeldet? Schreiben Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentarbereich, um anderen zu helfen!

War der Artikel hilfreich für Sie?

Hilfe und Kontakt

Sie konnten bei uns bisher keine passende Antwort finden und haben weiterhin Fragen? Dann schreiben Sie uns diese in den Kommentarbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

10 Kommentare

Neueste zuerst
Älteste zuerst Am beliebtesten
guest
Inline Feedbacks
View all comments
Malena Gemander
MG
Malena Gemander

Ich bin Studentin und hatte letztes Jahr einen Minijob als Kellnerin, Arbeitszeit: 1x pro Woche/8h.
Dann konnte ich zusätzlich in den Semesterferien im selben Restaurant 6 Wochen lang aushelfen, 5x pro Woche/8h.
Mein Arbeitgeber hat mich für diese Zeit mit Steuerklasse 1 angemeldet, somit wurden mir Lohn-u. Sozialversicherungsbeiträge in voller Höhe abgezogen. Ist das denn korrekt? Als Student kann ich doch 1 Minijob plus 1 kurzfristige Beschäftigung ausüben? Mein Arbeitgeber sagt es wäre alles so korrekt, hat er denn Recht? Ich bin über meine Eltern KV Familienversichert, trotzdem musste ich KV in voller Höhe abführen. Das kann doch nicht sein!
Vielen Dank

Brigitte Heidgen
BH
Brigitte Heidgen

Ich suche eine stelle für zum Bügeln.

Andrea, Weyand
AW
Andrea, Weyand

Muss eine private Haushaltshilfe Stundenaufzeichnungen führen ?

Karin Simm
KS
Karin Simm

Kann ich im Haushalt mehrere Minijobs machen, wenn der Gesamtbetrag 520,- € nicht überschreitet.
Oder ist nur 1 Minijob erlaubt?

Werner Zirlewagen
WZ
Werner Zirlewagen

Ich bin seit fast 3 Monaten Witwer und über 84 Jahre alt und habe auch noch Erwerbsminderung, wie kann meine Tochter bei mir in Haushalt beschäftigt werden damit sie Krankenversicherungs- Renten und Pflegeversicherungspflicht wird und wie hoch mus der Verdienst mit Lohnsteruerkarte sein? ohne LoSt. Karte m-w. € 520,00 !!??.