1 min Lesezeit

530 Kommentare

Urlaub im Minijob – so wird er berechnet

Ob im gewerblichen Bereich oder im Privathaushalt - auch Minijobberinnen und Minijobber haben einen gesetzlichen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub. Wie viel Urlaub ihnen zusteht, wie der Urlaubsanspruch berechnet wird und was bei unregelmäßiger Arbeit gilt, beantworten wir in diesem Beitrag.

Wieviel Urlaub steht Minijobbern zu?

Generell gilt: Jeder Beschäftigte hat Anspruch auf einen jährlichen Mindesturlaub von 24 Tagen, wenn die Beschäftigung durchgängig an 6 Tagen in der Woche ausgeübt wird. Das entspricht einem Zeitraum von 4 Wochen Urlaub im Jahr.

Dieser Anspruch gilt für Minijobberinnen und Minijobber genauso wie für alle anderen Arbeitnehmer. Für diese Urlaubstage muss der Verdienst ganz normal weitergezahlt werden. Das wurde so im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt.

Im Minijob sind dennoch einige Besonderheiten zu beachten: Gewöhnlich arbeiten Minijobberinnen und Minijobber an weniger als 6 Tagen in der Woche. Der jährliche Mindesturlaub wird dann anteilig berechnet. Es gilt folgende Formel:

Anzahl der individuellen Arbeitstage pro Woche x 24 / 6

Wendet man diese Formel an, ergibt sich – abhängig von den individuellen Arbeitstagen im Minijob pro Woche – folgender Urlaubsanspruch:

Arbeitstage pro Woche Urlaubsanspruch im Jahr
1 4
2 8
3 12
4 16
5 20
6 24

Für die Ermittlung der Arbeitstage pro Woche ist es übrigens nicht wichtig, wie viele Stunden an den einzelnen Tagen gearbeitet wird. Die Arbeitszeit in Stunden wirkt sich nicht auf den jährlichen Urlaubsanspruch aus.

Wieviel Urlaub gibt es im Minijob bei unregelmäßiger Arbeit?

Häufig arbeiten Minijobberinnen und Minijobber unregelmäßig. In einem Minijob-Arbeitsvertrag kann zum Beispiel festgelegt werden, dass in einer Woche 2 Tage und in der nächsten Woche an 3 festen Arbeitstagen gearbeitet wird. Für die Berechnung des Urlaubs kommt es dann auf die Anzahl der Arbeitstage pro Jahr an.

Zur Ermittlung des individuellen Urlaubsanspruchs ist zunächst wichtig, wie viele Tage in der Woche auch andere Arbeitnehmer bei dem gleichen Arbeitgeber arbeiten. Wird im Unternehmen allgemein an 5 Tagen in der Woche gearbeitet, wird von insgesamt 260 Arbeitstagen im Jahr ausgegangen. Bei einer Sechs-Tage-Woche werden 312 Arbeitstage im Jahr angesetzt.

Der gesetzliche Mindesturlaubsanspruch lässt sich dann wie folgt berechnen:

gesetzliche Urlaubstage pro Jahr x Anzahl der individuellen Arbeitstage pro Jahr / 260 bzw. 312

Verbleibt bei der Berechnung ein Bruchteil, der mindestens einen halben Urlaubstag ergibt, wird er auf einen vollen Urlaubstag aufgerundet.

Beispiel 1

Andrea übt an 90 Tagen im Jahr einen Minijob aus. Beschäftigte in Vollzeit arbeiten in einer 5-Tage-Woche und haben einen Anspruch auf 20 Urlaubstage im Jahr.

Berechnung:
20 Urlaubstage x 90 Arbeitstage : 260 = 6,92 Tage

Lösung:
Das Ergebnis 6,92 wird kaufmännisch auf 7 gerundet. Andrea hat einen Anspruch auf 7 bezahlte Urlaubstage im Jahr.

Kann man Anspruch auf mehr als 24 Tage Urlaub im Jahr haben?

Haben die Vollzeitbeschäftigten des gleichen Arbeitgebers einen höheren Urlaubsanspruch als den Mindesturlaub, profitieren davon auch die Minijobberinnen und Minijobber. Auch ihnen steht dann mehr bezahlter Urlaub zu.

Grundlage für die Berechnung des Urlaubsanspruchs im Minijob ist in diesem Fall nicht mehr der gesetzliche Mindesturlaub von 24 Tagen. Es muss vielmehr der in einem Tarifvertrag oder Arbeitsvertrag vereinbarte höhere Urlaubsanspruch für alle Arbeitnehmer berücksichtigt werden.

Der Anspruch auf Urlaub im Minijob berechnet sich wie folgt:

Anzahl der Arbeitstage pro Woche x tarifliche Urlaubstage pro Jahr / tarifliche Arbeitstage pro Woche

Beispiel 2

Petra übt an drei Tagen in der Woche einen Minijob aus. Ihre Kollegen in Vollzeit arbeiten in einer Fünf-Tage-Woche und haben Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Sowohl die wöchentlichen Arbeitstage als auch die Zahl der Urlaubstage sind für alle Arbeitnehmer in einem Arbeitsvertrag bzw. in einem Tarifvertrag geregelt.

Berechnung:
3 Arbeitstage pro Woche x 30 tarifliche Urlaubstage pro Jahr : 5 tarifliche Arbeitstage pro Woche = 18 Urlaubstage

Lösung:
Petra stehen 18 Tage bezahlter Urlaub im Jahr zu.

Auch mit unserem Urlaubsrechner können Sie den Urlaubsanspruch für Arbeitnehmer ganz einfach berechnen.

Wann kann der Urlaub erstmals genommen werden?

Der volle Urlaubsanspruch steht Beschäftigten erst nach einer Beschäftigungsdauer von 6 Monaten zu. Im ersten halben Jahr erhält deshalb jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter 1/12 des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat der Beschäftigung.

Häufig wird jedoch für die ersten 6 Monate eine Urlaubssperre vereinbart. Dann steht den Arbeitnehmern in dieser Zeit gar kein Urlaub zu. Erst im Anschluss kann der gesamte Urlaub genommen werden.

Was gibt es beim Urlaubsanspruch noch zu beachten?

Beantragt eine Beschäftigte oder ein Beschäftigter einen Urlaubstag für einen Arbeitseinsatz, der in einen neuen Kalendertag hineinreicht (Nachtarbeit), wird dieser als ein Tag gewertet.

Während des Urlaubs ist der Arbeitgeber zur Zahlung des durchschnittlichen Verdienstes verpflichtet. Der durchschnittliche Verdienst bezieht sich dabei auf die letzten 13 Wochen vor Beginn des Urlaubs.

Wichtig: Minijobberinnen und Minijobber bekommen für jeden freien Tag ihren Verdienst fortgezahlt, an dem sie sonst gearbeitet hätten. Der Urlaub muss weder vor- noch nachgearbeitet werden.

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber dürfen unter bestimmten Voraussetzungen den Urlaub für ihre Arbeitnehmer festlegen (z.B. Betriebsferien). Dennoch muss ein Teil des Jahresurlaubs für die Beschäftigten frei planbar bleiben.

Können Minijobber unbezahlten Urlaub nehmen?

Minijobberinnen und Minijobber können in Absprache mit ihrem Arbeitgeber auch unbezahlten Urlaub nehmen. Dauert der unbezahlte Urlaub länger als einen vollen Monat an – weil der Minijobber beispielsweise länger verreisen möchte – muss der Arbeitgeber die geringfügige Beschäftigung spätestens nach einem Monat ohne Verdienst bei der Minijob-Zentrale abmelden.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem Magazinbeitrag: Unbezahlter Urlaub im Minijob – wie läuft das Meldeverfahren.

 

Urlaubsanspruch beim Minijob: So viel Urlaub steht dir zu

Hinweis:

Haben Sie allgemeine Fragen zum Thema Urlaubsanspruch im Minijob, dann schreiben Sie diese gerne unten in die Kommentare.

Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir als Minijob-Zentrale lediglich allgemeine Auskünfte zum Thema Arbeitsrecht erteilen. Für eine individuelle Beratung zum Beispiel zum Bundesurlaubsgesetz empfehlen wir Ihnen das Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Die Service-Hotline zum Arbeitsrecht ist montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr sowie freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr unter der Rufnummer 030 221 911 004 erreichbar.

 

War der Artikel hilfreich für Sie?

Hilfe und Kontakt

Sie konnten bei uns bisher keine passende Antwort finden und haben weiterhin Fragen? Dann schreiben Sie uns diese in den Kommentarbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

530 Kommentare

guest
Inline Feedbacks
View all comments
Sabine Linz
SL
Sabine Linz

Wie viel Urlaub pro Monat steht einem Minijobber zu, wenn er eine Woche pro Monat bei uns arbeitet und keine festen Tage pro Woche?

Jörn Halser
JH
Jörn Halser

Hallo,

ich habe eine Frage zu Ihrem Artikel über den Urlaubsanspruch für Minijobber. Sie erwähnen, dass man die Gesamtarbeitstage des Jahres zur Berechnung des Urlaubsanspruchs heranziehen kann, wenn man unregelmäßig arbeitet. Wie gehe ich vor, wenn ich im Voraus nicht genau weiß, wie oft ich eingesetzt werde?
In der Regel werde ich 1 bis 2 Mal pro Woche eingesetzt, aber dadurch kann ich nicht klar definieren, wie viele Tage ich im Jahr arbeite. Wie wird in einem solchen Fall der Urlaubsanspruch berechnet?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Klink Lutz
KL
Klink Lutz

Ich arbeite 37,5 Stunden im Monat, aber wenn ich z.B. 5 Tage Urlaub nehme sind das 40 Stunden, und ich komme über mein Soll.

Bence Tárkányi
BT
Bence Tárkányi

Guten Tag, ich hätte gerne eine Erklärung zum Urlaubsanspruch, und zwar möchte ich dieses Jahr ab 18.06 bis 10.07 (22 Tage insgesamt) zum Urlaub gehen. 14 Urlaubstage habe ich dieses Jahr (12 von dieses Jahr und 2 von letzte Jahr) und würde es 9 Urlaubstage aufwenden, da ich 3 Tage in der Woche arbeite, bei einer 7 Tage Arbeitswoche des Unternehmens. Normaleweise arbeite ich Freitags Samstags und Sonntags und zwischen 18.06 und 10.07 gibt es 3 Freitags 3 Samstags und 3 Sonntags (9 insgesamt) im diesem Fall habe ich noch von meine 14 Urlaubstage 5 übrig oder? Vielen Dank im Voraus!

Stamm Evgenia
SE
Stamm Evgenia

Guten Tag, ich hätte gerne eine Erklärung zum Urlaubsanspruch, und zwar möchte ich dieses Jahr alle meine Urlaubstage (8 Urlaubstage, da ich zwei Tage in der Woche arbeite ,bei einer 5 Tage Arbeitswoche des Unternehmens)
am Stück hintereinander nehmen. Z. B : ab 05.08.2024, habe ich dann den Urlaub vom 05.08. bis 30.08. oder von 05.08 bis 14.08? Vielen Dank im Voraus

Korinna Jendreiek
KJ
Korinna Jendreiek

Hallo, ich habe im April ein Mini Job angefangen 5 Tage in der Woche je 2 Stunden. Im Mai werden mir die Feiertage nicht bezahlt, die an dem Tag fallen wo ich hätte arbeiten müssen. Die Chefin sagte dann, da wo Feiertage sind bekommst du nicht bezahlt erst nach 6 Monaten. Ich sagte ihr das daß gesetzlich nicht ok ist, da sagte sie , sie bezahle die Feiertage trotzdem nicht . Einen Arbeitsvertrag habe ich auch nicht. Wie kann ich handeln? L.g

Jelena Modric
JM
Jelena Modric

Guten Tag, ich hätte gerne eine Erklärung: Wenn ich 12 Tage Jahresurlaub habe, weil ich 3 Tage pro Woche arbeite und eine Woche Urlaub nehme, in der ich 3 Arbeitstage habe, zahlt der Arbeitgeber dann alle 6 Tage oder nur meine Arbeitstage?

Sabine Laber
SL
Sabine Laber

Hallo
Meine Freundin arbeitet Dienstags immer 3,5 Std. bei einem Arbeitgeber und an zwei anderen Tagen in der Woche zusammen 8 Std. bei einem anderen Arbeitgeber.
Wieviel Urlaub im Jahr steht ihr zu ?
Vielen Dank für Eure Antwort und gute Zeit

Anna Müller
AM
Anna Müller

Hallo,
ich arbeite immer Samstags und erhalte hier Samstagszuschläge. Nun hatte ich Urlaub. Die Stunden wurden voll angerechnet, die Zuschläge jedoch nur für den Schnitt der letzten 3 Monate ausgezahlt. Ist das korrekt oder steht mir an einem Urlaubstag der volle Samstagszuschlag für 6 Stunden zu?

Meike
ME
Meike

Hallo,

ich bin nun neu wieder als Minijobber tätigt und hatte meinen 1. Urlaub. Dieser wurde dann mit diesem Durchschnitt ausgezahlt. Das lese ich hier auch, allerdings wurde mir vorab nichts davon erwähnt und auch vertraglich nicht festgehalten. Müssen wir AN nicht vorher darüber in Kenntnis gesetzt werden? Und wenn ich es nicht unterzeichne, steht mir, wie bei Krankheit und Feiertagen auch, die gleiche Auszahlung zu? Kann da jemand helfen?
Danke

Petya Dimitrova
PD
Petya Dimitrova

Im Jahr 2023 habe ich 8 Monate lang als Minijob gearbeitet und jeden Monat 8 Tage gearbeitet.
Ich habe ein Gehalt von 520 Euro pro Monat erhalten und habe mich beurlauben lassen. Welches Gehalt hätte ich für diese Beurlaubung erhalten müssen?

Dietmar Saboth
DS
Dietmar Saboth

Hallo ich arbeite in einem Minijob, zur Zeit 5 Tage die Woche. Dadurch das der Mindestlohn aber gestiegen ist, kann ich aber immer weniger Stunden auch abrechnen arbeite also mehr wie ich bezahlt bekomme. Sonst komme ich über den jetzigen Satz von 538 EUR und müsste dann Steuern zahlen. Nun will der Arbeitgeber aber das ich mich auch in der vorhandenen Stechuhr einlogge sonst habe ich nur eine Liste geführt. Bei der Stechuhr kann ich aber nun nicht weniger rechnen kann ich nun wenn ich meine 42 Stunden voll habe den Rest des Monats zu Hause bleiben und erst zum neuen Monatsbeginn wieder anfangen? Ohne Rechtliche Konsequenzen zu haben! Und die zweite Sache ist wie werden Die Feiertage bezahlt man will mir nun nur noch statt täglich mindestens 2 Stunden nur noch 1:48 bezahlen.

Frey, Antje
FA
Frey, Antje

Guten Tag,
Ich habe im April eine neue Stelle bekommen. ( Privathaushalt, einzige Angestellte)
An 2 Tagen zu je 2,5 Stunden habe ich im April nun gearbeitet.
Ab Mai sollen es 1 × in der Woche jeweils 3,5 Stunden werden.
Meine Fragen:
– Ab wann steht mir Urlaub zu?

– Wie berechne ich jetzt meinen anteiligen Urlaub aus? ( 4 Tage wären es für ein komplettes Jahr)

Vielen Dank im voraus.
Antje Frey

Rosi Kröpfl
RK
Rosi Kröpfl

Bei meinem Minijob arbeite ich ganz nach Bedarf. Einmal 5 Stunden und dann wieder 3 oder 2 Stunden.
Jede Woche und jeder Monat ist anders.
Wie wird in diesem Fall der Urlaubsanspruch ermittelt?
Wird hier von den geleisteten Stunden im Monat ausgegangen?

Ines Griesbeck
IG
Ines Griesbeck

Hallo,
unsere Aushilfen werden individuell nach Bedarf (keine festen Arbeitstage und keine feste Stundenzahl) im Monat eingesetzt und nach geleisteten Stunden vergütet.
Beispiel Arbeitseinsätze: Januar 5 Tage – 20 Stunden; Februar 8 Tage – 26 Stunden, März 7 Tage – 21 Stunden.
Wir können also weder die Arbeitstage pro Jahr noch die Stunden im Vorfeld bestimmen.
Wie wird der Urlaubsanspruch in diesem Fall berechnet? Gibt es hierfür eine Formel?
Als Grundlage gewähren wir den gesetzlichen Urlaub von 20 Tagen pro vollem Kalenderjahr.

Benno Gratemann
BG
Benno Gratemann

Moin,
unsere Haushaltshilfe ist Mittwochs mit 2 Stunden angestellt. Sie hat Urlaub eingereicht für zwei Wochen, danach sind wir direkt im Urlaub. Kann ein Minijobbern frei entscheiden, wann er den Urlaub nimmt oder können wir auch Tage vorgeben. Ihr stehen insgesamt 4 Tage Urlaub zu.

Beatrice Heinrich
BH
Beatrice Heinrich

Ich arbeite seit 2018 also minijobberin auf 120 Euro Basis ergibt 10 Std. Im Monat. Ich habe noch nie Urlaub genommen wie gehe ich vor? Jetzt habe ich gekündigt. Seit diesem Jahr arbeite ich immernoch 10 Std. Auf 120 Euro Basis. Keinen Mindestlohn. Jetzt habe ich aber minusstunden was kann ich tun?

Margrit Jäger
MJ
Margrit Jäger

Ihr ‚Urlaubsrechner‘ gibt für 89 unregelmäßige Arbeitstage/Jahr = 7 Urlaubstage an. Diese Berechnung ist sehr pauschal und ungenau.
Wie errechnen sich diese Urlaubstage?

In meiner Firma erhalten Vollzeit Beschäftige29 Tage Urlaub pro Jahr bei einer 5 Tage Woche
Unter https://magazin.minijob-zentrale.de/urlaubsanspruch-minijob/#wieviel-urlaub-gibt-es-im-minijob-bei-unregelmaessiger-arbeit
errehnen sich nach ihrer Formel: 29 UrlTage x 89 AT : 260 = 9,58 / 10 Urlaubstage
(gesetzliche Urlaubstage der Vollzeit Beschäftigen pro Jahr x Anzahl der individuellen Arbeitstage pro Jahr / 260 bzw. 312 )

Btte ändern Sie ihren ‚Urlaubsrechner‘ mit ihrer Formel für eine individuelle Berechnung mit Eingaben wie folgt :
> Wieviel Urlaubstage erhalten Vollzeit Beschäftige:
> Wieviel Tage arbeiten Vollzeit Beschäftige pro Woche (5- bzw 6- Tage-Woche):
> Anzahl Ihrer Arbeitstage pro Jahr:

Ich habe unregelmäßig gearbeitet:
2023: 89 Arbeitstage in 8 Monaten (Mai-Dez) (davon 39 Tage an Wochenenden/Feiertagen)
2024: 27 Arbeitstage in 3 Monaten (Jan-Mrz) (davon 11 Tage an Wochenenden/Feiertagen)

Freundliche Grüße
Margrit Jäger

Christl Grätz
CG
Christl Grätz

Wir arbeiten als Minijobber an 5 Tagen a 2 Std.a 13€=520 € seit 5 Monaten. Der Arbeitgeber hat uns informiert, dass er am 15.d.Monats schließt, hat uns jedoch nicht gekündigt (der neue Arbeitgeber wird uns voraussichtlich ab dem 1. d.neuen Monats übernehmen. Muss der alte AG die 15 Tage (520 €/2) bezahlen und wieviel € bekommen wir für 1,67 Tage/Monat (20Tage /12x5Monate=8,35 Tage a 2 Std. oder 8 Std.?x13€?) Müssen wir nun Urlaub beantragen? Eigentlich ist es ja Zwangsurlaub.

Daniel Marks
DM
Daniel Marks

Eine etwas andere Frage aber zum Thema passend.
Wir arbeiten auf 520 Euro .
In der Woche arbeiten wir einen Tag nur 1 Stunde. Um genau diesen Tag gejt es . Ist es richtig das wir einen kompletten Urlaubstag abgezogen bekommen für den Tag wo wir nur eine Stunde arbeiten ?
Würden uns über eine Antwort sehr freuen

Dirk Hobler
DH
Dirk Hobler

Hallo,
unsere Angestellte arbeitet 1 Tag pro Woche als Minijob. Sie ist nun schwanger und ging ab dem 1.3.24 in ein Beschäftigungsverbot. Der Geburtstermin ist Ende Juni. Wieviel Tage Mindesturlaub steht ihr im Jahr 2024 und 2025 nach der Elternzeit zu ?

VG

Ivaylo Dorovski
ID
Ivaylo Dorovski

Guten Tag,

Also wenn ich jetzt Nebenjob anfange, habe aber in mein Hauptjob urlaub von-bis und möchte verreisen, kann ich die Zeitraum als unbezahlter Urlaub in mein Nebenjob nehmen, natürlich nach absprache mit mein Arbeitgeber?

MfG

Oliver Piltz
OP
Oliver Piltz

Hallo, ich arbeite auf geringfügiger Basis und mein Arbeitgeber berechnet mir 4 Urlaubstage mit jeweils 7,7 Stunden. Ist das so richtig?

Ich arbeite unregelmäßig, aber überwiegend nachts mindestens von 21.20 bis 8.00 Uhr morgens, also 10,67 Stunden. Oft auch länger, bereits ab 20.00 Uhr abends, also 12 Stunden. Nach den Ausführungen auf dieser Seite, wird ein Urlaubstag so vom Stundenumfang her berechnet, wie ich an diesem Tag auch arbeiten würde. Wenn ich richtig verstanden habe, der durchschnittliche Stundenumfang der letzten 3 Monate bei unregelmäßigen Arbeitszeiten. Wenn dem so ist, würde aber die Stundenanzahl von 7,7 Stunden nicht hinkommen. Andererseits denke ich, daß bei Dienstzeiten von 12 Stunden die Stunden pro Urlaubstag anders berechnet werden müssen, weil ich ansonsten bei einer Vollzeitstelle viel mehr Stunden pro Urlaubstag vergütet bekommen würde. Am Ende arbeite ich aber regulär ca. 170 Stunden bei Vollzeit, genauso wie ein Arbeitnehmer mit 7-8 Stunden pro Arbeitstag, ich habe aber dafür mehr freie Tage, wenn ich länger pro Tag arbeite.

Mir geht es in erster Linie um die gesamte Stundenanzahl und den finanziellen Ausgleich pro Jahr in Form von Urlaub und nicht um die Anzahl der Urlaubstage.

Nebenbei auch noch die Frage, ob das gesamte Gehalt abgabenpflichtig wird, wenn ich durch Nachtzuschläge bei Krankheit und Urlaub über 538 Euro komme und damit die Zuschläge abgabenpflichtig werden? Werden dann nicht nur die Zuschläge sondern das gesamte Gehalt abgabenpflichtig, also steuer- und sozialversicherungspflichtig?

Petra Hahn
PH
Petra Hahn

Hallo, wenn im Minijob länger als einen Monat nicht gearbeitet wurde, da von Seiten des Arbeitgebers kein Bedarf bestand aufgrund Kurzarbeit im Corona-Jahr 2020, hat der Arbeitnehmer trotzdem für diese Zeit Anspruch auf Bezahlung von Urlaub?

Ulrike Hartges
UH
Ulrike Hartges

Ich habe im Jahr 2023 keinen Urlaub eingereicht
weil eine längere Krankheit vorlag.Jetzt habe ich erfahren das der Urlaubsanspruch verfallen ist.
Ich hätte ihn im Vorjahr einreichen sollen, dann wäre er bis Ende März gültig

M. K.
MK
M. K.

Hallo Team MJZ,

ich habe eine Frage zu der Anzahl und Grenzen von Überschreitungen.
Es geht um die Auszahlung von Resturlaub im Austrittsmonat. Im Artikel steht, dass Resturlaub als unvorhersehbar und gelegentlich gilt.

Wenn nun so viel Resturlaub im Austrittsmonat, dass das Entgelt die Grenze von 1.076 € überschreiten werden würde. Ist dies dann erlaubt? Und wie verhält es sich, wenn es in den letzten 12 Kalendermonaten bereits 2 Überschreitungen wegen Krankheitsvertretung gab. Darf die Urlaubsabgeltung zum Abschluss dann als dritte Überschreitung noch geringfügig abgerechnet werden? Oder hätte es nur maximal 1 Überschreitung in den letzten 12 Monaten geben dürfen, so dass der Austrittsmonat als zweite Überschreitung gilt?

Viele Grüße

Ilona Schulz
IS
Ilona Schulz

Ich arbeite erst seit 01.12.23 über eine Zeitarbeit für 6 Stunden immer Montags , für 14 € die Stunde.
Wieviel Geld steht mir für einen Tag Urlaub zu. ?
Ich hatte jetzt 2 Tage Urlaub und habe nur 47 € bekommen.

C.Pusch
CP
C.Pusch

Guten Tag,
meine Frage bezieht sich auf die Stundenanzahl, mir der ein Urlaubstag bewertet wird.
Ich arbeite vertraglich festgehalten 40h pro Monat bei freier Zeiteinteilung. Demnach habe ich keinen Dienstplan. Im Arbeitsvertrag ist nicht festgehalten, wie viele Arbeitstage eine Woche hat. Mein Chef kalkuliert also mit 5 Tagen pro Woche.
IdR arbeite ich 2 bis 3 Tage pro Woche für jeweils 5 bis 6 Stunden, bis ich die 40h erreicht habe.
Nun habe ich Urlaub genommen und der Chef berechnet mir pro Urlaubstag nur 2h für mein Arbeitszeitkonto. Mit der Begründung, bei 40h pro Monat und einer 5 Tage Woche ergibt sich daraus eine tägliche Arbeitszeit von 2h. Das empfinde ich allerdings als falsch, da meine Arbeitstage ja länger als 2h sind und im Vertrag nicht festgehalten wurde, dass ich eine tägliche Arbeitszeit habe. Es wurde lediglich geschrieben, dass ich 40h pro Monat arbeiten soll.
Nun die Frage, wie viele Stunden ein Urlaubstag umfasst.

Melula
ME
Melula

Hallo,

ich habe 2 Monate an 3 Tagen in der Woche als Minijobber gearbeitet, jetzt nicht mehr. Habe ich Urlaubsanspruch? Wenn ja, wie viel?

John
JO
John

Hallo,

ich arbeite unregelmäßig, so ca 1 Tag in der Woche, manchmal auch 2/Woche
Mein Arbeitgeber will von „Urlaub“ nichts wissen.
Habe ich als Minijobber darauf Anspruch und wieviele Tage wären das in meinem Fall.
Der Arbeitgeber lässt nicht mit sich reden und verweigert dies.
Wo kann ich dazu Hilfe bekommen.

Danke

Corinna Bergmann
CB
Corinna Bergmann

Liebes Team,

ich bin Rentnerin und habe einen Minijob in einer Arztpraxis angenommen. Ich arbeite Donnerstag nachmittags und mir stehen vier Wochen Urlaub zu. Meine Chefin macht jedoch im Jahr etwa 6 – 7 Wochen die Praxis zu. Nun soll ich diese 2 bzw drei Tage „reinarbeiten“. Ist das rechtens? Und, wie verhält es sich wenn mein Arbeitstag auf einen Feiertag fällt? Muss dieser Tag auch „reingearbeitet“ werden?
Vielen lieben Dank im voraus!
Herzliche Grüße Corinna Bergmann

Ilona Arnold
IA
Ilona Arnold

Guten Tag.
Ich arbeite in einem Pflegeheim an 5 Tagen a 2 Stunden pro Woche.
Ich habe einen Arbeitsvertrag mit 26 Urlaubstagen abgeschlossen und unterschrieben.
Jetzt will mein Chef Urlaub und Arbeitszeit einfach…ohne Rücksprache…einfach kürzen.
Darf er das?

Sigrid Heinzmann
SH
Sigrid Heinzmann

Guten Tag,
wie kann das sein das ein Kleinunternehmer eine Überzahlung von weit über 1300,00 hat, dieses ist seit 11.23 bekannt, und der Kleinunternehmer betteln seit 3 Monaten hinterher, seine Überzahlung zurück zugekommen. Die ständigen Ausreden ist in Bearbeitung ,habe ich satt und sind nicht glaubwürdig.
Viele Sigrid Heinzmann
P.S ich bleibe ran.

Gudrun Betschinger
GB
Gudrun Betschinger

guten Tag
Ich habe eine Haushaltshilfe beschäftigt, die die jede 2. Woche 4 Stunden arbeitet. Also 8 Stunden monatlich.
Welchen Anspruch auf Urlaub hat sie und wie sieht es im Krankheitsfall aus. über eine verbindliche Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundl. Grüßen Gudrun Betschinger

Backmischung für ...
BF
Backmischung für ...

Ihre Fähigkeit, komplexe Ideen in verständlichen Inhalten zu destillieren, ist bewundernswert. Großartiger Artikel!

Petar Jon
PJ
Petar Jon

Liebes, ich arbeite 5 Tage die Woche für 3 Stunden. Mein Arbeitgeber teilt mir mit, dass mit dem Ort, an dem ich arbeite, nicht vereinbart wurde, dass ich bezahlten Jahresurlaub habe. Er zahlt mein Gehalt und kassiert das Geld an dem Ort, an dem ich arbeite. Ist es möglich, dass ich kein bezahltes Jahresabonnement erhalten kann? und ich bekomme so viel bezahlt, wie ich arbeite. Es spielt keine Rolle, ob ein Tag ein Feiertag ist und ich nicht arbeiten kann, dieser Tag zählt nicht. Wer soll mir den Jahresbeitrag zahlen, der Arbeitgeber, bei dem ich gemeldet bin, oder der Kindergarten, den ich reinige?

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Daniela V.
DV
Daniela V.

Hallo,
ich arbeite jeden Freitag in einem Privathaushalt so das mir 4 Urlaubstage zustehen würden. Ist meine Annahme richtig das ich dann an vier Freitagen Urlaub habe und die Arbeitszeit nicht an einem anderen Wochentag abgeleistet werden muss?

Butyl Aluminium Ma...
BM
Butyl Aluminium Ma...

Sie haben ein echtes Talent dafür, komplexe Themen zugänglich und interessant zu machen. Fantastische Arbeit!

Ciasto na ciastecz...
CC
Ciasto na ciastecz...

Your article was a pleasure to read. The information was well-presented and extremely useful.

Merle Dahl
MD
Merle Dahl

Moin, 3 Abeitstage mit 10 Std. wöchentlich. Lt. unterschriebenen Vertrag 12 Tage Urlaub. Vollzeitbeschäftigte erhalten 30 Tage Urllaub. Wären das dann nicht 18 Tage Anspruch? AG behauptet, der Vertrag ist massgeblich. Danke vorab!

Stefan Reinig
SR
Stefan Reinig

Hallo,
mit wie vielen Stunden wird ein Urlaubstag berechnet. Die Arbeitszeit ist komplett unterschiedlich (von 1 bis 5 h) an unterschiedlichen Tagen.

Alfons Härzer
AH
Alfons Härzer

Hallo liebes Minijob-Zentrale-Team,
ich bin Rentner und arbeite sehr unregelmäßig in der Woche, mal 2, mal 3, mal 4, mal 5 Tage in der Woche halbtags als Minijober. Einen Arbeitsvertrag habe ich nicht. Wir sind 5 Arbeiter und haben nur ein Zeiterfassungsblatt, wo wir unsere geleistete Zeit einschreiben und wonach wir bezahlt werden.
Steht uns in diesem Fall auch bezahlter Urlaub zu?

Mary Lay
ML
Mary Lay

Guten Tag, liebes Minijob-Zentrale-Team,

ich bin geringsfügig beschäftigt mit 31,88 Stunden im Monat und einem Stundenlohn von 15,84 € und einer Zulage von 15 €. Allerdings arbeite ich nach Bedarf mit sehr unterschiedlichen monatlichen Gesamtstunde. Mein Arbeitgeber berechnet für das Urlaubsentgelt jeweils durchschnittlich 4,7 Stunden pro Urlaubstag. Ist das korrekt?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und

beste Grüße

Anne
AN
Anne

Hallo liebes Minijobzentrale Team, ich habe gerade meine Entgeltabrechnungen kontrolliert, und habe gesehen der AG zahlt die Urlaustage nicht, was kann ich jetzt auch vielleicht rückwirkend noch machen ? Leider gab es im November einen Betriebsteilübergang….. kann ich die nicht bezahlten Urlaubstage noch geltend machen ?
Alle liebe!!

Sigmund
SI
Sigmund

Hallo,
ich habe Anspruch auf 5 übertragene Urlaubstage aus dem vergangenen Jahr. Jetzt habe ich die alle in einer Woche angetragen (Montag bis Freitag), und mein Arbeitgeber sagt das 2 Tage bezahlt werden und 3 Tage nicht!
Heißt doch nicht 5 Urlaubstage -> 5 bezahlte Tage?
Vielen Dank und liebe Grüße

Andrea Krüger
AK
Andrea Krüger

Hallo ich habe einen Arbeitsvertrag von 9 Stunden die Woche. Ich bin Erwerbsminderungsrentner und gehe an 3 Tagen 3 Stunden arbeiten. Ich habe am 1.Oktober angefangen und habe am 22.12 23 und vom 27.12. Bis 29.12 23, Urlaub genommen. Mein Urlaubslohn betrug 6 86 Stunden a 13 €, insgesamt 89,18 €.
Ist die Berechnung korrekt.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Krüger

Joshua Keller
JK
Joshua Keller

Hallo,

ich hatte eine MINIjob nebentätigkeit gehabt für 3 Monate (in der ich nur 1 Monat (4 Tage) gearbeitet habe) wurde gekündigt für 3 Monate später soweit ok.
aber steht der Urlaub noch zu? Und gilt das nur für ein Monat oder alle 3?
Und gibt es da eine formel?

Liebe Grüße

Mirjana Pavlovic H...
MH
Mirjana Pavlovic H...

Hallo ich habe erst vor Kurzem einen Minijob im Privathaushalt angenommen/Angemeldet nun sagte mir der Arbeitgeber das er am Jannuar .Mai und Juni in Urlaub fährt und mich nicht braucht wie sieht es aus mit der Lohnfort Zahlung steht mir die zu.

Karl-Heinz Röhlig
KR
Karl-Heinz Röhlig

Ich habe 24 Tage Urlaub im Jahr mit 6 Tage Arbeitswoche und arbeite 3Tage. Jetzt habe ich noch 11 Tage Urlaub aus 2023, bis wann muss ich diesen ?nehmen

Christina H
CH
Christina H

Hallo, Ich arbeite in einer Firma auf 520€ als Aushilfe.
Ich arbeite 2 Tage die Woche. Laut Arbeitgeber würde mir kein Urlaub zustehen, sowie kein Kindekrankengeld.
D.h. wenn ich Urlaub nehme, weil mein Mann Urlaub hat oder das Kind krank ist arbeite ich die fehlenden Stunden nach bzw für den Urlaub vor.
Ist das so rechtens? Ich kenn das so eigentlich nicht.
In der Firma gibt es die 5 Tage Woche und keine weiteren Minijobber. LG